„Stress“ und die Auswirkungen auf die Sexualität - 
 Abendvortrag vom EASB (European Association of Sexological Bodyworkers

find workshop >

Stress ist inzwischen allgegenwärtig und für viele Menschen ein Dauerzustand. Wer physisch mit Menschen zu tun hat wird wissen, dass Entspannung ein wichtiger Schlüssel zu Balance und Wohlbefinden ist. Umso mehr auch eine unabdingbare Voraussetzung für sexuelles Lernen, das ja am besten in positiver und entspannter Grundhaltung gelingt.

Stress hat viele Gesichter und kann lange Zeit weitgehend unbemerkt und unerkannt wirken.

An diesem Abend-Vortrag lernen Sie

  • was bei Stress im Körper passiert und bei längerem Bestehen aus der Balance geraten kann
  • Körper-Geist-Seele: Zusammenspiel und Wechselwirkungen
  • verschiedene Arten und die möglichen Auswirkungen von Stress zu unterscheiden
  • typische Symptome (zu er-) kennen
  • wie sich Stress insbesondere auf Psyche und Sexualität auswirken kann
  • und Sie bekommen Tipps für einfache und wirksame Entspannungsmethoden, u.a. für einen günstigen Einstieg, und die vorbereitende Massage einer Sexological Bodywork Session

Der Workshop richtet sich an: Sexologische Körpertherapeut*innen IISB, Sexological Bodyworker IISB, sowie Therapeut*innen, Tantramasseur*innen und weitere Interessierte

Kosten: EASB Verbandsmitglieder: CHF 40, EASB Passivmitglieder: CHF 50,

alle anderen: CHF 65

Kursleitung: Nicole Jung, dipl. Heilpraktikerin

< back to Sexological Bodywork
<< back to Courses