Tantra Yoga - der Schlüssel zur Vitalität: die 7 Chakren

Kurse gezielt finden >

Erfahre mehr über das Chakrasystem. Wir üben Asanas und Meditationen, um die sieben Energiezentren zu harmonisieren und zu öffnen für mehr Lebendigkeit und Harmonie in Geist, Körper und Seele.

Nach der Yoga-Tradition ist der subtile Körper ein Teil von dir, den du nicht sehen oder anfassen kannst – hier fliesst deine Energie, weshalb er auch als Energiekörper bezeichnet wird. Es gibt sieben wichtige Punkte im subtilen Körper, die Chakren. Wenn Energie in einem Chakra blockiert wird, löst sie körperliches, geistiges oder emotionales Ungleichgewicht aus, das sich in Symptomen wie z.Bsp. Angst, Lethargie oder schlechter Verdauung manifestiert. Eine gut abgestimmte Asana-Praxis kann Energie freisetzen und unausgewogene Chakren harmonisieren.

Zum Beispiel ist das Wurzel-Chakra mit der Erde verbunden. Wenn es im Gleichgewicht ist, fühlen wir uns stark und geerdet; Wenn es aus dem Gleichgewicht ist, können wir uns unverwurzelt und unsicher fühlen. Oder nehmen wir das Becken-Chakra, das mit Wasser verbunden ist. Wenn es im Gleichgewicht ist, fühlen wir uns im flow und unsere kreativen Säfte fließen. Wenn es nicht so ist, können wir uns starr, trocken oder emotional brüchig fühlen, wie eine Pflanze, die nicht genug bewässert wurde. Wenn du dich ohne Energie fühlst, kannst du Yoga Posen machen, die auf das Nabel-Chakra zielen, um dein inneres Feuer neu zu entfachen. Oder wenn du mehr Mut brauchst, um deine Wahrheit zu sagen, können die richtigen Posen das Halschakra öffnen und anregen.

Wenn ich die Yoga Posen spezifisch anstatt nur zufällig benütze, kann ich wirklich mein Leben verändern. 


Kosten:

CHF 250.00

< zurück zu Tantra und Yoga
<< zurück zu Kurse