Ausbildungslehrgang Sexologische Körpertherapie IISB®

Ausbildungslehrgang Sexologische Körpertherapie IISB® – Bodywork Center, Kurszentrum, 8049 Zürich

Ausbildungslehrgang Sexologische Körpertherapie

Sexologische Körpertherapie ist eine prozess-  und körperorientierte Form der Körpertherapie welche auf dem Konzept des somatischen Lernens basiert.

Die Basis der sexologischen Körpertherapie bildet der körperzentrierte Ansatz von Sexological Bodywork und hat die Intention, Lernräume zu öffnen, wo Menschen mehr über ihre eigene Sexualität, über ihre persönlichen intimen Beziehungen und ihre individuelle Erotik erfahren können.
Ein Klima bedingungsloser positiver Akzeptanz ermutigt Menschen dazu, sich eigenverantwortlich mit ihren Lernzielen auseinanderzusetzen, um so zu mehr Körperbewusstsein und einem verstärkten Gefühl des Verbundenseins mit ihrem eigenen Körper zu finden.

Sexologische Körpertherapie eröffnet Räume für Begegnung und Kontakt – mit sich selbst und mit anderen Menschen. Dieses Beziehungsorientierte Lernen fördert die Eigenwahrnehmung, die Selbsterkenntnis und ermöglicht somit eine authentische und selbstverantwortliche Lebensgestaltung. 


An wen richtet sich der Ausbildungslehrgang

Der Ausbildungslehrgang richtet sich an Menschen, welche an einer sehr fundierten Basis im Bereich sexologische Körpertherapie und somatischen Lernen interessiert sind und somit die Basis für eine berufliche Laufbahn auf diesem Gebiet legen möchten. Der Lehrgang richtet sich ebenfalls an Menschen welche bereits als Körperarbeiter*innen, Berater*innen und Therapeut*inne arbeiten und  sich mit diesen neuen Methoden vertraut machen möchten, um damit mehr Handlungskompetenz im Bereich der Sexualberatung und Körpertherapie zu erhalten.

 

Ausführliche Beschreibung

Ausbildung Sexologischen Körpertherapie IISB®


Vorwort

Mit diesem Lehrgang wird eine Vision von uns Wirklichkeit. Mit jedem Ausbildungsjahrgang erleben wir wie effektiv und nachhaltig der körperzentrierte Lernansatz von Sexological Bodywork ist und wie dieser die Menschen verändert und sie persönlich und fachlich wachsen lässt. Wir durften dies auch an uns selber in unserer Ausbildung erleben und machen dieselbe Erfahrung auch in unserer täglichen Praxis in welcher wir Menschen rund um das Thema Sexualität, Intimität und Beziehung begleiten.


Und obwohl Sexological Bodywork eine sehr umfangreiche Ausbildung ist, war uns klar, dass in dieser Zeit von 12 Monaten sich nicht alle Themen entsprechend abdecken lassen. Vor allem wenn die Menschen keine Vorkenntnisse in diesem Bereich haben oder keine zusätzlichen Qualifikationen im Bereich Beratung und Prozessbegleitung mitbringen.


Aus diesem Grunde war bei uns rasch der Wunsch geboren, eine erweiterte Ausbildung anzubieten, welche diese Themengebiete entsprechend vertiefen und abdecken kann. Gleichzeitig können wir so die Grundstruktur der Sexological Bodywork Ausbildungen erhalten und damit die Verbundenheit mit den anderen Schulen rund um den Globus.


Im Weiteren war es uns auch klar dass für eine fundierte Arbeit im Bereich traumasensitiver Körperarbeit, die Sexological Bodywork Ausbildung nicht ausreicht. Somit gingen wir den Weg und erweiterten auf dieser Basis das Ausbildungskonzept und haben diesen neuen Lehrgang ins Leben gerufen.


Kern dieser Ausbildung ist immer noch der Diplomlehrgang Sexological Bodywork welcher wir im Grundkonzept aus den USA übernommen haben. Einerseits ist diese Ausbildung eine tolle Erweiterung für Menschen welche zum Beispiel schon im Bereich Körperarbeit und Tantramassage arbeiten. Zum anderen ist es auch eine gute Grundlage für Menschen welche in diesen Bereich einsteigen möchten.


Mit dem Ausbildungslehrgang Sexologische Körpertherapie IISB® bieten wir nun eine 2.5 jährige sehr fundierte Ausbildung im Bereich Körpertherapie, Beratung und sexueller Bildung an.


Was ist Sexologische Körpertherapie

Sexologische Körpertherapie ist eine prozess-  und körperorientierte Form der Körpertherapie welche auf dem Konzept des somatischen Lernens basiert.


Die Basis der sexologischen Körpertherapie bildet der körperzentrierte Ansatz von Sexological Bodywork und hat die Intention, Lernräume zu öffnen, wo Menschen mehr über ihre eigene Sexualität, über ihre persönlichen intimen Beziehungen und ihre individuelle Erotik erfahren können. Ein Klima bedingungsloser positiver Akzeptanz ermutigt Menschen dazu, sich eigenverantwortlich mit ihren Lernzielen auseinanderzusetzen, um so zu mehr Körperbewusstsein und einem verstärkten Gefühl des Verbundenseins mit ihrem eigenen Körper zu finden.


Sexologische Körpertherapie eröffnet Räume für Begegnung und Kontakt – mit sich selbst und mit anderen Menschen. Dieses Beziehungsorientierte Lernen fördert die Eigenwahrnehmung, die Selbsterkenntnis und ermöglicht somit eine authentische und selbstverantwortliche Lebensgestaltung.


Ausbildungslehrgang

Die Ausbildung vermittelt fundierte theoretische Methoden und Konzepte, um Menschen in ihrem persönlichen Lernen und Überwinden von Blockaden zu begleiten.

Zudem liegt ein Schwerpunkt auf der persönlichen Entwicklung und der körpertherapeutischen Selbsterkenntnis der Ausbildungsteilnehmenden.  Durch diesen somatischen Ansatz können bestehende Prägungen und Gewohnheiten verändert und in einen persönlichen Wachstumsprozess transformiert werden.


An wen richtet sich der Ausbildungslehrgang

Der Ausbildungslehrgang richtet sich an Menschen, welche an einer sehr fundierten Basis im Bereich sexologische Körpertherapie und somatischen Lernen interessiert sind und somit die Basis für eine berufliche Laufbahn auf diesem Gebiet legen möchten. Der Lehrgang richtet sich ebenfalls an Menschen welche bereits als Körperarbeiter*innen, Berater*innen und Therapeut*inne arbeiten und  sich mit diesen neuen Methoden vertraut machen möchten, um damit mehr Handlungskompetenz im Bereich der Sexualberatung und Körpertherapie zu erhalten.


Die Ausbildung deckt 3 Kerngebiete ab:

1. Massage und Körperarbeit


2. Somatisches Lernen und Begleitung von Menschen in somatischen Lernprozessen 

3. Somatische Sexualberatung 

In allen 3 Kern.gebiete vermitteln und vertiefen wir folgende Themengebiete


Methoden und theoretische Grundlagen

Somatische und Therapeutische Grundlagen

Beziehungsorienterie Begleitung in somatischen Lernräumen

Traumasensitives Arbeiten in der Beratung und in der Körperarbeit

Anatomisches Wissen rund um den Körper mit dem Schwerpunkt Beckenboden


Selbsterfahrung

Erforschung der eigenen Muster und Beziehungsdynamiken

Erkennen von eigenen Traumata und Grundmustern im Stressverhalten

Selbsterfahrung und persönliche Prozessarbeit

Entwicklung eigener Haltungen und einem klaren Rollenverständnis


Dauer und Zeitaufwand


Struktur des Lehrganges


Lehrgang Sexological Bodywork

17 Vorort-Kurstage

Lehrgang Pelvis Work Practitioner

7 Vorort Kurstage

Lehrgang Somatische Sexualberatung

15 Vorort Kurstage

Zusätzliche Module

Praktikum sexologische Körpertherapie

3 Vorort Kurstage

Frei wählbare Kursmodule

5 Vorort Kurstage

Selbststudium

Ca. 300 Stunden

Übungssitzungen

85 – ca.250 Stunden

Begleitung von Kurs in einer Assistenten-Rolle

12 Vorort Kurstage

Begleitung in einer Coaching Rolle

Schriftliche Rückmeldung auf ca. 50 Protokolle von Level 1 Teilnehmenden

Ca. 20 Stunden

Diplomarbeit

Ca. 50 Arbeitsstunden


Ablauf des Ausbildungslehrganges


Die Ausbildung dauert ca. 2.5 Jahre.

Die Dauer hängt einerseits von der Verteilung der Module ab, welche individuell gestaltet werden kann. Die Daten für die Vorort Module werden persönlich auf die Bedürfnisse der Studierenden abgestellt.

Grundlage dafür sind vor allem die zeitlichen Ressourcen für das Selbststudium zwischen den Modulen.

Andererseits haben die Studierenden nach dem letzten Modul 12 Monate Zeit für die Einreichung der Diplomarbeit. Nach erfolgreicher Abnahme der Diplomarbeit erfolgt die Überreichung des Diploms.


Ausbildungsgebühren


Die Gebühren für den Ausbildungslehrgang betragen CHF 8‘500.00 und werden in 2 Teilzahlungen aufgeteilt.


Anmeldung


Beispiele für Ausbildungsvereinbarungen befinden sich auf der Webseite www.sexologicalbodywork.ch

Da die Module und Ausbildungsabläufe individuell gestaltet werden, werden diese in einem persönlichen Gespräch entsprachen angepasst.

Grundlage für die Teilnahme des Lehrganges ist der Besuch einen Einführungskurs am IISB.




Termine und weitere Informationen
s. PDF Unterlagen weiter unten
Lehrteam

Janine Hug

,
Immer wieder leidenschaftlich neugierig in somatischer und kreativer Körperarbeit. Als Certified Sexological Bodyworker, Tantramasseurin IISB®, Erwachsenenbildnerin, begleitet sie Menschen auf ihrem Weg, sich durch sinnliche Berührung und achtsame Begleitung, ihren Körper besser kennenzulernen und ein authentisches Bewusstsein für ihr eigenes Wesen zu finden. Sie leitet verschiedene Kurse im Bereich Sexological Bodywork, Tantramassage und weiteren innovativen Bodywork - Methoden.

Didi Liebold

,
Certified Sexological Bodyworker, leidenschaftlicher Masseur, Körpertherapeut, Paartherapeut und Sexualpädagoge, begleitet Menschen mit Berührung, Atmung, Bewegung und Kommunikation auf ihrem Weg, sich stärker mit sich selber und ihrem Körper zu verbinden. Er leitet Kurse zum Thema Tantramassage, Sexological Bodywork, Sexologische Körpertherapie und Somatischer Sexualberatung
Ausbildungsunterlagen als PDF:

Beschreibung Ausbildungslehrgang Sexologische Körpertherapie IISB®:

Voraussetzungen zur Erlangung des Diploms Sexologische Körpertherapie IISB®:

Ausbildner:

Janine Hug, Didi Liebold

Ausbildungsumfang:

  • Pflichtmodule:
Ausbildungslehrgang Sexological Bodywork IISB®
Lehrgang Somatische Sexualberatung IISB®
Pelvis-Work Practitioner IISB®
  • Zusatzmodule
Praktikum Sexologische Körpertherapie
5 Kurstage nach Wahl

  • Zeitaufwand:

Total: 900 Stunden

Präsenzzeit - 350 Stunden

Selbststudium - 300 Stunden
Übungssitzungen - 250 Studen

Kursdaten:

Nach Vereinbarung
siehe auch «Termine und weitere Informationen»

Kursgebühren:

CHF 8500.00
  • Zusatzkosten
2 professionelle Sitzungen: ca. CHF 650.00
Pflichtliteratur: ca. CHF 200.00